Veranstaltungen

Hauptnavigation

English  
Kontakt     | Impressum     | Search     | FAQ     | Registrieren     |     

Erfolgreiches sechstes Inbound Seminar in Frankfurt (Main)

Vom: Saturday, 01. November 2014   bis: Sunday, 02. November 2014


Am 01. November fand das 6te Inbound Seminar für die Stipendiaten der Rotary Foundation, die derzeit ihr Studium in Deutschland verbringen, und die Oststipendiaten aus dem Distrikt 1820 in Frankfurt am Main statt.
Das langjährige Stipendiatenprogramm der Rotary Foundation wurde ab 2013 durch den Rotary „Future Vision Plan“ abgelöst und die bislang durch die Foundation geregelte Stipendiatenauswahl übernehmen nunmehr die Clubs und Distrikte. Umso erfreulicher war die zahlreiche Teilnahme der Oststipendiaten, die mit insgesamt 12 Stipendiaten im Distrikt vertreten sind.
Die Teilnehmer aus Russland, der Ukraine, Belarus, Moldawien, Kasachstan und Japan sorgten für einen besonders vielschichtigen kulturellen Austauch.
Erste Eindrücke sammelten die Stipendiaten von Frankfurt am Main beim Weg vom Haus der Jugend über den Römer und der Paulskirche zum Treffen im 27ten Stockwerk des B Turms der Deutschen Bank. Bei Kaffee und Kuchen liesen sich die interkulturellen Besonderheiten besonders gut diskutieren. Eine anschließende Führung durch das Deutsche Filmmuseum eröffnete ganz neue Perspektiven durch die Kamera und begeistert auch noch eine Generation Apple-Galaxy.
Am Abend ging es wie jedes Jahr recht zünftig zu und es wurde reichlich „gebabbelt“ beim Appelwoi mit Rippchen und Kraut, traditionell in Frankfurt Sachsenhausen.
Am nächsten Morgen trafen sich die Teilnehmer zum großen Abschlussfrühstück. Und wie schon am Abend zuvor teilten sich alle die großen Speiseteller aus der Tischmitte und es herrschte ein wundervolles hin und her von Brötchen, Aufschnitt und interkulturellem Austausch.
Den rotarischen Freunden (R.C. Bad Camberg-Idstein, Bad Vilbel, Eschborn, Frankfurt am Main Städel und Homburg/Eftze) und dem Vorstand der RFAD (Atif Bhatti) danken wir ganz besonders für die tatkräftige Unterstützung und Begleitung des Seminars. Ein besonder Dank geht an Frau Dietrich und die betreuenden Rotary Clubs. Yulia sagte: "Frau Dietrich, Sie sind unser Engel. Besonders ihre Hilfe beim Umgang mit den Behörden und der Visabeschaffung ist nicht selbstverständlich. Auch die Betreuung durch den Club ist hervorragend; so können wir uns gleich zu Anfang ganz auf unser Studium konzentrieren".

Mareike Hülper-Gertjegerdes
Henrik Simon
Alexander Böttner

 

Nach oben